Die Studie untersucht das in den tatarischen Transformationsdiskursen von der Nationalbewegung propagierte Modell "Nation als ethnische Gemeinschaft". Insbesondere widmet sie sich den Fragen, inwieweit dieses Modell geeignet war, der Rekonstituierung von staatlichen Institutionen den Weg zu bereiten und in welcher Weise die politische Elite die ethnische Mobilisierung der Tataren als Mittel ihrer Herrschaftssicherung einsetzte. Der für eine gedeihliche Entwicklung notwendige inter-ethnische Frieden in einer Republik, in der Tataren und Russen zu etwa gleichen Anteilen insgesamt mehr als 90 Prozent der Bevölkerung stellen, wäre ohne Konzessionen an die russische Bevölkerung nicht zu erreichen gewesen. Nicht zuletzt deshalb propagierte die von Tataren dominierte politische Elite das Konzept "multi-ethnische tatarstanische Nation". Aufgezeigt wird der Widerspruch zwischen diesem in der Verfassung verankerten Modell von Nation und der politischen Praxis, die eine merkbare Tatarisierung der Gesellschaft bewirkte. Weiter geht es um die Frage, welche Bedeutung die tatarische Bevölkerung der ethnischen Mobilisierung zumaß sowie ob und in welchem Maße sie eine Rückkehr zu ethnisch-nationalen Werten vollzog. Last but not least wird der Versuch unternommen, die Marker tatarischer nationaler Identität (Sprache, Religion usw.) zu gewichten.

Die Hardcover-Version des Buches Tatarstan in der Transformation kostet normalerweise 28,98 EUR. Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit ist dieses Buch jedoch nicht mehr erhältlich. Stattdessen bieten wir die PDF- Ausführung des Buches Tatarstan in der Transformation beim matthiasbeich.buzz kostenlos an. Wenn Sie sich für die PDF-Version des Buches Tatarstan in der Transformation von von Autor Marlies Bilz interessieren, klicken Sie einfach auf den Download-Link, um ihn von unserem Partnerserver zu erhalten. (Achtung: auf einigen Servern ist eine Registrierung erforderlich)

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link